Spirituelle Astrologie und Numerologie - Helga Biebers
Willkommen! > BERATUNGEN > Astromedizinische Beratung

Astromedizinische Beratung




 

Die Astromedizin, auch Astrosomatik oder Kosmische Medizin genannt, ist eine uralte Weisheitslehre, die als Ergänzung zur ärztlichen Untersuchung wertvolle Hilfe bei folgenden Fragestellungen leistet:

  • Bei bevorstehenden Operationen: die Berechnung des günstigsten OP-Termins, eventuell auch mehrerer Termine.
  • Welches sind meine körperlichen Schwachstellen?
  • Welche Körperteile, Organe oder Organsysteme ( z.B. Atmung, Sexualorgane, Herzkreislauf, Ableitende Harnwege u.v.m.) sind anfällig?
  • In welchem Zeitraum ( von wann bis wann? )  muss ich besondere Sorgfalt walten lassen?
  • Besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko bereits im Radix? Und wann gibt es eine erhöhte Infektionsgefahr?
  • Besteht eine Unfallneigung?
  • Gibt es erbliche Krankheiten in der Familie?
  • Wann sind aufbauende Maßnahmen am sinnvollsten? z.B. Kur
  • Wann sind ausleitende Maßnahmen ( Entgiftung , Gewichtsabnahme) am sinnvollsten?
  • Was stärkt die Lebenskraft am meisten? Was ist der Indikator der Lebenskraft?  
  • Sind schwere seelische Störungen angeboren? (Psychosen, Schizophrenie, Depression, Wahn, Sucht, schwere Aggression, Manie)

Krankheiten, mit denen ich mich besonders intensiv beschäftigt habe und zu denen ein riesiger Erfahrungsschatz vorliegt (teils durch Zusammenarbeit mit Medizinern, Heilpraktikern und Körpertherapeuten, teils durch Zusammenarbeit mit meinem Ehemann, der im Rehabilitationszentrum - heute BBW - in Neckargemünd mit seelisch behinderten und / oder verhaltensauffälligen Jugendlichen gearbeitet hat), sind:

    I) Verhaltensauffälligkeiten

    z.B. Zappelphillipp-Syndrom, Unruhe, Konzentrationsstörungen: sind diese Störungen angeboren?

    Ängste, Zwanghaftes Verhalten, Ess-störungen, Aggression, Antriebshemmung, Leben in einer Traumwelt u.v.m.

    II) Alle Arten von Neurosen und Psychosen

    III) Hirnfunktionsstörungen, hier besonders die Minimale Cerebrale Parese, die häufig irrtümlich ADS genannt wird und die fast ausschliesslich Jungen betrifft.

    (Mädchen sind nur bei einer sehr gravierenden Hirnverletzungen betroffen.) 

 

Letzte Änderung:
May 29. 2019 15:52:08